DSLR

Mein „Spiegelreflex-Fuhrpark“ von früher bis heute. (Foto: Andreas Lerg)

Mal wieder so wie früher fotografieren

Juni 23, 2020 Uncategorized

Da liegt sie also auf dem Tisch, meine komplette „Spiegelreflex-Vergangenheit“, meine „Kamerageschichte“. Ich habe mal alle meine Schätzchen aus der Vitrine geholt. Und diese Zeitreise ist sogar noch unvollständig, denn ich habe mich tatsächlich nur auf die Kameras beschränkt, die nach dem Prinzip der Spiegelreflex-Technologie aufgebaut sind. Es sind damit auch die Kameras, mit denen ich auch tatsächlich gearbeitet und viel fotografiert habe. Und alle, auch die alten Schätzchen, funktionieren noch! Die anderen Kameras, die da eher aus Sammelleidenschaft oder per Zufall in meiner Vitrine gelandet sind, also die Agfa Box oder die Agfa Clack und andere bleiben heute mal außen vor. Mit einem Geschenk zur Kommunion fing es anweiterlesen

Lightpainting in der Landskrone. (Foto: Andreas Lerg)

Lichtspiele in Oppenheim

Zugegeben, das ist absolut kein neuer Trick. Eine lange Belichtungszeit einstellen und mit der Taschenlampe vor der Kamera herum wedeln oder herum rennen, das gab es schon zu Zeiten der analogen Fotografie. Aber heute nennt man das dann einfach „Light Painting“, weil ja für alles ein englischer Begriff her muss, und schon klingt das alles ganz toll und wichtig. Wie gesagt, die Methode ist alt. Aber ich wollte das jetzt auch mal ausprobieren. Und mit der digitalen Nachbearbeitung kann man da auch schöne Sachen machen. Also habe ich mir ein paar dieser winzigen LED-Taschenlampen geschnappt und diese an eine dünne Kordel gebunden, damit ich sie schwingen und kreisen lassen kann.weiterlesen

Nikon D780 (Foto: Pressefoto Nikon)

Mit der D780 packt Nikon viel Z6 in eine DSLR

Januar 7, 2020 Werkzeug

Nikon hat heute, am 7. Januar 2020, die Nikon D780 vorgestellt. Sie stellt ein Update der sehr erfolgreichen D750 dar, mit der ich seit letztem November fotografiere. Betrachtet man das Gehäuse der D780, wirkt sie wie ein Klon ihrer älteren Schwester. Auch die Auflösung ist mit 24,5 Megapixeln die gleiche, wie bei der D750. Und doch hat die neue Nikon D780 etliche Asse im Ärmel. Eine Einschätzung vorweg: Wenn die D750 und die Z6 ein Daten gehabt hätten, dass wäre dabei wohl heraus gekommen, denn die D780 bietet viele Funktionen der Nikon Z6 aber eben in der Verpackung einer DSLR. So legt sie vor allem bei der Serienbildgeschwindigkeit satt zu,weiterlesen

Frisch vom Händler, meine neuen Nikon D750. (Foto: Andreas Lerg)

Lange überfällig: Wechsel zum Vollformat

November 12, 2019 iPhone, Werkzeug

Heute war es dann soweit. Nachdem mich meine Nikon D90 zehn Jahre lang begleitet hat, habe ich mir den lang gehegten Wunsch zum Wechsel auf das Vollformat, also eine Nikon DSLR mit FX-Sensor, erfüllt. Meine Wahl fiel auf die Nikon D750, die ich bei Fotogena in Darmstadt gekauft habe. Mag sein, dass ich die Kamera im Internet noch 10 oder 15 Euro billiger bekommen hätte. Aber einen kompetenten Händler mit gutem Sortiment und guter Beratung zu haben, mit dem man auch etwas fotografischen Smalltalk halten kann, ist eine tolle Sache. Die Nikon D750 kam schon im Oktober 2014 auf den Markt. Man könnte also meinen, dass es schon eine alteweiterlesen