Lange überfällig: Wechsel zum Vollformat

Heute war es dann soweit. Nachdem mich meine Nikon D90 zehn Jahre lang begleitet hat, habe ich mir den lang gehegten Wunsch zum Wechsel auf das Vollformat, also eine Nikon DSLR mit FX-Sensor, erfüllt. Meine Wahl fiel auf die Nikon D750, die ich bei Fotogena in Darmstadt gekauft habe. Mag sein, dass ich die Kamera im Internet noch 10 oder 15 Euro billiger bekommen hätte. Aber einen kompetenten Händler mit gutem Sortiment und guter Beratung zu haben, mit dem man auch etwas fotografischen Smalltalk halten kann, ist eine tolle Sache.

Die Nikon D750 kam schon im Oktober 2014 auf den Markt. Man könnte also meinen, dass es schon eine alte Kamera ist. Aber in Sachen Leistung, Ausstattung und technische Daten ist sie immer noch eine ausgesprochen aktuelle und potente Kamera. Und wer das Ding mal in der Hand gehabt hat, wird die Ergonomie lieben. Die D750 folgt (noch) nicht dem Trend, alles immer kleiner und kompakter zu bauen. Und wer große Hände hat wie ich, der wird genau das zu schätzen wissen. Mir passt das Kameragehäuse sozusagen wie ein Maßanzug in die Hände.

In Kürze werde ich hier dann die ersten Ergebnisse zur Schau stellen. Bis dahin freue ich mich darauf, mich mit meinem neuen Spiel/Werkzeug „einzuschießen“.

  • Blende: ƒ/1.8
  • Kamera: iPhone X
  • Aufgenommen: 12 November, 2019
  • Brennweite: 4mm
  • ISO: 80
  • Verschlusszeit: 1/17s
%d Bloggern gefällt das: