Der Mond als Beifang

Die Mondsichel über Bahnstrecke und Weinberg in Oppenheim. (Foto: Andreas Lerg)

Welches Objekt jemand derzeit am nächtlichen Himmel zu fotografieren versucht, liegt vermutlich auf der Hand. Auch am Mittwoch, den 22. Juli, wollte ich natürlich Neowise nochmal fotografieren und das mit der Stadt Oppenheim als Kulisse im Vordergrund.

Daraus wurde leider nichts, denn der Himmel war bewölkt und dieses Wolkenpack trieb sich genau in der Richtung und Höhe herum, in der C/2020 F3 aka „Neowise“ am Himmel steht. Aber eh das ich wieder meine Kamera einpacken musste, blinzelte auf einmal ein anderer und deutlich regelmäßigerer Gast am Nachthimmel durch eine Wolkenlücke. Na bitte, dann habe eben den Mond quasi als „Beifang“ mitgenommen.

Das Setup war das übliche, bestehend aus dem AF-P Nikkor 70-300mm 1:4.5-5.6E ED VR auf meiner Nikon D750 und das Ganze natürlich auf dem Stativ. Ausgearbeitet habe ich das Bild mit Luminar 4.

Anzeige
  • Blende: ƒ/10
  • Kredit: Andreas Lerg
  • Kamera: NIKON D750
  • Aufgenommen: 22 Juli, 2020
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 300mm
  • ISO: 800
  • Verschlusszeit: 1/10s

%d Bloggern gefällt das: