Nightsky

Mond geht auf über dem Rhein bei Oppenheim. (Foto: Andreas Lerg)

Der Mond geht auf am Rhein

Am Freitag, 7. August, war ich nachts am Oppenheimer Strandbad. Der Mondaufgang war in den entsprechenden Apps für kurz nach 23 Uhr grob aus Richtung Darmstadt anvisiert. Also wollte ich den über den Horizont steigenden Mond mit dem Rhein im Vordergrund fotografieren. Und im rechten Moment, als der Mond über die Baumspitzen stieg, fuhr auch ein Schiff vorbei, sodass das Bild noch um ein paar zusätzliche Lichtspielereien bereichert wurde. Fotografiert habe ich das Bild mit der Nikon D750 und dem AF-P Nikkor 70-300mm 1:4.5-5.6E ED VR auf dem Stativ. Anzeige Blende: ƒ/11 Kredit: Andreas Lerg Kamera: NIKON D750 Aufgenommen: 7 August, 2020 Urheberrecht: Andreas Lerg Blitz: Nein Brennweite: 70mm ISO: 800 Verschlusszeit: 56s

Die Milchstraße über Nierstein. (Foto: Andreas Lerg)

Milchstraße über Nierstein

Am Montag, den 20. Juli, bin ich in Nierstein in die Weinberge hoch zur Fockenberg-Hütte gefahren, um dort die Milchstraße über Nierstein und dem Rhein zu fotografieren.  Zum Einsatz kam meine Nikon D750 mit dem Sigma 14-24mm F2,8 DG HSM Art auf dem Stativ. Die Idee war, die beleuchtete Stadt und auch den Rhein mit ins Bild zu bekommen. Die Milchstraße war an diesem Abend für diese Perspektive quasi an der perfekten Stelle. Natürlich trübt die strake Lichtverschmutzung, die man am Horizont sieht, das vergnügen, aber ich habe ich der Nachbearbeitung die Lichstraße doch erkennbar herausarbeiten können. Nierstein hat auf der „Lightpolutionmap“ den Bortlewert 4. Aber natürlich sehen wir am Horizont vor allem die Lichterweiterlesen

Komet Neowise über dem Wartturm in Nierstein. (Foto: Andreas Lerg)

Neowise über dem Wartturm Nierstein

Nachdem am Freitagabend die Wolkendecke dicht war und ich spontan „Plan B fotografieren musste“ um nicht leer auszugehen, war es am gestrigen Samstag soweit. Wolkenlücken versprachen einen Blick auf den Kometen C/2020 F3, auch „Neowise“ genannt. Als Motiv für den Vordergrund hatte ich mir den Wartturm in Nierstein ausgesucht. Den passenden Standort hatte ich am Tag zuvor schon gefunden. Es ist ein Feldweg parallel zur „Kleinen Steig“ der Straße, die aus der Stadt hoch in Richtung Wartturm und Weinberge führt. Der Feldweg liegt hoch und bietet so einen guten Blick auf den Wartturm. Die Idee war, den Wartturm im Vordergrund des Bildes zu haben und den Kometen dahinter und darüber. Mitweiterlesen

Der Supermond über Oppenheim ermöglicht diese Gegenlichtaufnahme der Burgruine Landskrone. (Foto: Andreas Lerg)

Faszinierender Supermond über Oppenheim

Am Dienstag, dem 7. April 2020, hatten wir den „größten Supermond des Jahres“. Was bedeutet Supermond? Kurz und knapp hier das, was in der Wikipedia dazu steht: „Supermond … ist ein 1979 vom Astrologen Richard Nolle geprägter Ausdruck für einen Vollmond …, der sich im oder nahe beim erdnächsten Punkt seiner Umlaufbahn um die Erde befindet. Der erdnahe Vollmond wäre mit Supervollmond zutreffender bezeichnet, was aber häufig unterbleibt, da mit Supermond nur dieser gemeint ist.“ Eindrucksvoller Supermond Am 7. und auch noch am 8. April kam uns der Mond auf 356.910 Kilometer nahe und es war gleichzeitig ein Vollmond. Dadurch erscheint der Mond um bis zu 15 Prozent größer, alsweiterlesen