Abend

Das Windrad bei Wörrstadt habe ich gegen das "Restlicht" der untergegangenen Sonne fotografiert. (Foto: Andreas Lerg)

Windrad in der Abenddämmerung

Windräder in Rheinhessen gibt es mittlerweile in großer Zahl. Kritiker monieren, das im rheinhessischen Hinterland geradezu ein Wald von Windrädern steht. Diese umstrittenen Symbole der Energiewende geben durchaus auch gute Fotomotive ab. Und so bin ich am Dienstag, dem 7. Juli nach Wörrstadt gefahren, wo an der Autobahn A63 eine ganze Reihe von Windrädern stehen. Einige stehen relativ parallel nebeneinander und meine Idee war, diese zur goldenen Stunde, also im Sonnenuntergang zu fotografieren. Also habe ich meine  Nikon D750 mit wechselnden Objektiven – vom  AF-P Nikkor 70-300mm 1:4.5-5.6E ED VR über das Nikon 50mm 1.8 bis zum Yongnuo 35mm F2 – auf das Stativ gepackt und mich auf die Windräder eingeschossen. Auf dem Displayweiterlesen

Burgruine Landskrone zur Blauen Stunde

Endlich hat es geklappt! Endlich konnte ich die Burgruine Landskrone in Oppenheim zu Blauen Stunde fotografieren, also die Zeit der Dämmerung zwischen „Sonne weg“ und „ganz dunkel“. Laut der App Photopills, spannte sich dieser Zeitraum am Sonntagabend (28. Juni) von 22:05 bis 22:23 Uhr. wobei es noch etwas länger brauchbares „Büchsenlicht“ hatte und es erst ab 22:30 Uhr dann merkbar dunkel wurde. Dieses Mal war die Beleuchtung der Burgmauern endlich eingeschaltet. Und außerdem hatten wir einen halbwegs bewölkten Himmel, sodass eben dieser auch nicht einfach nur leer und langweilig war, sondern für einen guten Hintergrund und Inszenierung sorgte. Ich habe wieder Belichtungsreihen aufgenommen und zwar dieses Mal mit einer Abstufungweiterlesen

Hier habe ich ein Bild der Katharinenkirche zur blauen Stunde in Lightroom ausgearbeitet. (Foto: Andreas Lerg)

Katharinenkirche Oppenheim zur blauen stunde

Jüngst war ich oben an der Burgruine Landskrone und wollte dort mal die Burgruine zur blauen Stunde in Szene setzen. Dumm nur, dass die Beleuchtung der Ruine an diesem Abend nicht angegangen ist, denn erst damit ergibt sich ein beeindruckendes Bild. Aber zum Glück bietet sich da oben an der Stelle eine gute Alternative in Gestalt der Nordseite der Katharinenkirche. Ebenfalls en schönes und dankbares Motiv. Also habe ich eben diese zur blauen Stunde fotografiert. Zum Einsatz kam meine Nikon D750 mit dem Sigma 14-24mm F2,8 DG HSM Art und das natürlich auf dem Stativ. Ich habe dann wieder einige Belichtungsreihe des Motivs aufgenommen, damit ich die Möglichkeit habe, das Ganze auch als HDR-Bildweiterlesen

Abends am Wasser bei Fåborg (Foto: Andreas Lerg)

Abends am Wasser bei Fåborg

Dezember 2, 2019 Auf Reisen, Nikon D750

Am späten Nachmittag oder frühen Abend – je nachdem wie man es sehen will – zeigt sich das Wasser der Ostsee nahe Fåborg bei tief stehender Sonne und Wolken in stählernem Grau, fast wie flüssiges Quecksilber. Blende: ƒ/14 Kamera: NIKON D750 Aufgenommen: 1 Dezember, 2019 Urheberrecht: Andreas Lerg Brennweite: 70mm ISO: 250 Verschlusszeit: 1/200s

Sonnenuntergang Faborg 1. Advent 2019 (Foto: Andreas Lerg)

Sonnenuntergang bei Fåborg

Dezember 1, 2019 Auf Reisen, Nikon D750

Am 1. Advent spendieren mir das Wetter und der Sonnenuntergang ein faszinierendes Farbenspiel für diese Aufnahme. Sicher, es ist vermutlich eine „Allerwelts-Sonnenuntergangs-Aufnahme“, wie es sie sehr viele gibt. Aber es ist eben schlicht und ergreifen „meine“ und sie ist mit dem Erlebnis dieses Anblicks und dem entspannten Gefühl verbunden, das mir eine Urlaub in Dänemark immer wieder beschert. Bei der aus der Hand geschossenen Aufnahme habe ich um zwei Blendenstufen abgeblendet. Das Bild ist dann in Lightroom nur sehr dezent nachbearbeitet worden, um etwas mehr Klarheit und Details zu bekommen. Blende: ƒ/5 Kamera: NIKON D750 Aufgenommen: 1 Dezember, 2019 Urheberrecht: Andreas Lerg Brennweite: 50mm ISO: 250 Verschlusszeit: 1/80s