Lerg Lichtbilder

(Durchs) Objektiv betrachtet

Glückstreffer – Das Segelflugzeug und der Große Bruder

Kennt ihr dieses Geräusch, das moderne Segelflugzeuge machen, wenn sie durch die Lüfte zischen? Dieses leise Sirren oder Pfeifen? Gestern nachmittag saß ich auf meiner Terrasse und hatte die Kamera dabei. Eigentlich habe ich die Tiere fotografiert, die meinen Garten bevölkern. Da hörte ich genau dieses Geräusch. Ich habe die Kamera hochgerissen und da flog der Segler auch schon senkrecht über mich hinweg. Er tauchte über dem Walnussbaum auf und “zwei Schüsse“ später war er über dem Dach des Hauses verschwunden. Es waren Sekunden und die reichten wie gesagt gerade für zwei Auslösungen.

Als ich danach die Bilder auf dem Display gecheckt habe, habe ich mich über diesen Zufalls- oder Glücktsreffer gefreut. Den Jet in großer Höhe hatte ich beim Fotografieren garnicht bemerkt, so schnell ging alles. Und auch hier hat die Kombination aus Nikon D750 und AF-P Nikkor 70-300mm 1:4.5-5.6E ED VR  wieder schnell genug scharf gestellt, sodass dieses Bild auch in der Hinsicht gut geworden ist. Jetzt müsste ich nur noch das Kamikaze-Eichhörnchen im Flug erwischen. 😀

  • Blende: ƒ/8
  • Kredit: Andreas Lerg
  • Kamera: NIKON D750
  • Aufgenommen: 24 Juni, 2020
  • Blitz: Nein
  • Brennweite: 300mm
  • ISO: 3200
  • Verschlusszeit: 1/4000s

Weiter Beitrag

Zurück Beitrag

© 2020 Lerg Lichtbilder

Thema von Anders Norén

%d Bloggern gefällt das: