Freibad in Fåborg

Direkt neben dem Hafen von Fåborg, ganz nahe am Stadtzentrum, gibt es ein Freibad. Also nicht so ein Freiband, wie wir es kennen, so mit 50 Meter langem gefliestem Becken mit fünf oder mehr Bahnen. Mit Sprungbrett und -turm, Wasserruttsche, Hochstühlen für den „Bademeister“, Liegewiese und so weiter.

Hier in Fåborg ist einfach eine großzügihge hölzerne Steganlage mit vielen Badeleitern und mit zwei hohen Plattformen in das Wasser der Ostsee hinein gebaut. Von der Plattform, die Du im Bild siehst, kann man ins Wasser springen, entsprechende Öffnungen im Geländer sind vorhanden. Unter oder besser unten in der Plattform, auf der ich für dieses Foto stehe, ist eine Sauna eingebaut. Umkleiden, Duschen und Toiletten sind ebenfalls vorhanden. Der Badebetrieb, so könnte man sagen, ruht jetzt im Dezember und die Plattformen sind vor allem ein Tummelplatz für Seevögel, wie man an deren Hinterlassenschaften (hier im Bild nicht) sieht.

Da das Nachmittagslicht dieses Bild schon recht „farbarm“ und damit beinahe monochrom wirken ließ (Original siehe unten), habe ich mich entschieden, dieses Bild mal schwarzweiß auszuarbeiten.

Ostsee-Freiband in Fåborg (Foto: Andreas Lerg)
Das Originalbild vom Ostsee-Freiband in Fåborg (Foto: Andreas Lerg)
  • Blende: ƒ/16
  • Kamera: NIKON D750
  • Aufgenommen: 2 Dezember, 2019
  • Brennweite: 50mm
  • ISO: 250
  • Verschlusszeit: 1/100s
%d Bloggern gefällt das: