Lektüre zur Nikon D750

Wer schon mal eine original Bedienungsanleitung gelesen hat, merkt auch bei dem „Block Papier“, dass der Nikon D750 ab Werk beiliegt, schnell zweierlei Dinge. 1. Zum Lesen braucht er eine Lupe, um die kleingedruckte Schrift entziffern zu können. 2. Die Autoren dieser Schriftstücke sind eher Theoretiker. Da ich mich mit meiner neuen D750 effizient und schnell beschäftigen will, habe ich knappe 40 Euro in ein Buch investiert. Und zwar in: Nikon D750. Das Kamerahandbuch: Ihre Kamera im Praxiseinsatz aus dem Rheinwerk-Verlag.

Das werde ich mir dann in Kürze im Urlaub zu Gemüte führen und die vielen tollen Dinge, die die Nikon D750 kann, entdecken, mir die Bedienung drauf zu schaffen und vor allem die individuell programmierbaren Funktionen kennen und nutzen zu lernen. Schon früher habe ich mit solchen Büchern gute Erfahrungen gemacht. 40 Euro ist zwar ein stolzer Preis, aber dafür sind in diesen Büchern auch viele Abbildungen und Beispielbilder drin, die den textlichen Inhalt anschaulich und begreifbarer machen. Ich werden dann eine Rezension zum dem über 500 Seiten starken Wälzer schreiben.

%d Bloggern gefällt das: